Aus für Dorfschulen  durch neues Schulgesetz? NPD für Stärkung des ländlichen Raumes

Aus für Dorfschulen  durch neues Schulgesetz? NPD für Stärkung des ländlichen Raumes

Nun liegt der fertige Entwurf des Thüringer Schulgesetzes von Bildungsminister Helmut Holter (Linke) vor. Dass dieses Werk aus rot-rot-grüner Feder als Erfolg gefeiert wird, versteht sich von selbst, entspricht der wesentliche Teil doch linker Gleichmacherei und ist nicht auf die individuelle Förderung der Kinder ausgelegt. Das Projekt „Inklusion“ ist nichts weiter als eine ideologisch geprägte Schulform, die nicht dazu dient den Schüler nach seinen Fähigkeiten zu fördern, sondern dazu führt, dass Kindern mit und ohne Lernschwächen der Unterricht erschwert wird.

In den Förderschulen haben jene zu Recht eine besondere Unterstützung erhalten, denen das Lernen schwerer gefallen ist. In inklusiven Schulen besteht die Gefahr, dass weiterentwickelte Schüler unterfordert sind. „Wenn das dann dazu führt, dass starke Schüler durch die Unterforderung im Unterricht gelangweilt sind und stets auf schwächere Schüler warten müssen, kann das nicht nur zu einem spannungsgeladenen Klima in der Klasse führen, sondern auch dazu, dass bessere Schüler durch die Unterforderung die Lust am Unterricht verlieren, unkonzentrierter sind und sich somit auch langfristig verschlechtern“, sagte Patrick Weber, Landesvorsitzender der Thüringer NPD, zu dem Schulgesetz.

Außerdem kritisiert Weber scharf, dass in dem Gesetzentwurf Mindestzahlen für Schulen festgelegt werden, die dazu führen werden, dass Kleinstschulen im ländlichen Raum, vor allem Grundschulen, von einer Schließung bedroht sind. Weber fordert die Landesregierung auf, dafür zu sorgen, dass der ländliche Raum infrastrukturell gestärkt wird anstatt diesen weiter auszudünnen.

Die NPD setzt sich seit Jahren dafür ein, dass auch kleine Schulen weiterhin erhalten werden, um im eigenen Wohnort oder zumindest wohnortnah lernen zu können. Kindern aus der ersten Klasse ist es nicht zuzumuten mit dem Bus lange Fahrtwege auf sich zu nehmen. Die Thüringer NPD sieht in den Gesetzentwurf keinerlei Verbesserungen für die Schüler.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen