Video: Auszeichnung „Armleuchter der Politik“ in Ramelows Büro übergeben

Der Landesvorsitzende der Thüringer NPD, Patrick Wieschke, besuchte heute das Abgeordnetenbüro vom Linksfraktionsvorsitzenden Bodo Ramelow in Erfurt, um seinen Mitarbeitern einen „Ehrenpreis“ zu übergeben. Hintergrund ist die vom Landesparteitag der Thüringer Nationaldemokraten beschlossene Verleihung des „Armleuchter der Politik“ an Ramelow.
„Wie im letzten Jahr, als Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht, die glückliche Preisträger war, konnten wir auch heute die Auszeichnung nebst Urkunde aushändigen. Bodo Ramelow hat es in der Vergangenheit hervorragend verstanden, sich für die Belange von orientalischen Tierquälern, Kommunisten, Dresdner Versammlungsrechtsbrechern und Altkadern der Staatssicherheit einzusetzen. Dabei versäumte er gleichwohl nicht, Tränen der Freude über das Ende der Bespitzelung seiner Person durch die neuen Geheimdienste zu vergießen. Mit seiner Anteilnahme für muslimische Schächtbetriebe und Asylschwindler, der Rechtfertigung der DDR-Uniformierung einer Suhler Pädagogin sowie der Treue zu seiner linksradikalen Landesführung ist er ein beredtes Zeugnis für einen westdeutschen Problemimport“, begründete Wieschke die Auszeichnung.