Kommunalwahl: NPD-Kandidaten für Kahla und den Saale-Holzland-Kreis gewählt

Kommunalwahl: NPD-Kandidaten für Kahla und den Saale-Holzland-Kreis gewählt

Die ersten Bewerber der NPD für die Kommunalwahlen am 25. Mai sind gewählt. So kandidieren die Nationaldemokraten erstmals für den Stadtrat Kahla sowie für den Kreistag des Saale-Holzland-Kreises. Die Aufstellungsversammlungen fanden Ende Dezember sowie am vergangenen Wochenende statt.

„Die Basis für unser Ziel, die kommunalen NPD-Mandate in Thüringen mindestens zu verdoppeln und damit für einen Motivationsschub zu sorgen, wird aktuell gelegt. Landesweit finden im Januar und Februar die Aufstellungsversammlungen statt. Danach werden wir in den Gebieten, wo wir erstmals kandidieren, die notwendigen Unterstützungsunterschriften sammeln. Wie schon 2009 werden wir diese Hürde meistern. Es freut mich außerordentlich, daß die NPD gerade im ländlichen Raum viele Kandidaten stellt – so auch in Kahla und dem Saale-Holzland-Kreis. Die Proteste gegen unseren Bundesparteitag am Sonnabend in Kirchheim haben gezeigt, daß sich die Landsleute auf den Dörfern nicht von herangekarrten Politikern jeglicher Couleur aufhetzen lassen. Von den 180 Gegnern waren höchstens 20 Kirchheimer und somit gerade einmal 3 Prozent der Einwohner anwesend. Das zeigt deutlich, daß die NPD auf dem Land längst zur Normalität gehört“, sagte der NPD-Landesvorsitzende Patrick Wieschke heute in Eisenach.

Die NPD berichtet fortlaufend über die Ergebnisse der weiteren Aufstellungsversammlungen.