Familienfest der NPD am 31. Mai in Eisenach

Familienfest der NPD am 31. Mai in Eisenach

Am 31. Mai findet in Eisenach das diesjährige Familienfest der NPD Thüringen statt. Wir laden alle patriotischen Eltern ein, mit ihren Kindern in die Wartburgstadt zu kommen. Der Eintritt ist frei! Es gibt ein umfangreiches Programm für die Kleinen.

Wann? Sonntag, 31. Mai, ab 11 Uhr
Wo? „Flieder Volkshaus“, Katharinenstraße 147a, 99817 Eisenach

plakat-familienfest

Wir schützen Eure Kinder – Nein zur Gleichschaltung

Wir schützen Eure Kinder – Nein zur Gleichschaltung

Kinder sind unsere Zukunft. Die Landtagsparteien kümmern sich aber nur unzureichend um das Wohl unserer Kleinen. Grün-rote  Ideologen wollen mit ihrem Bildungsplan 2016 in Baden-Württemberg Schüler früh sexualisieren. In staatlichen Schulen soll für Homosexualität, Gender-Mainstreaming und weitergehende sexuelle Verrücktheiten geworben werden.  Das droht nach der rot-rot-grünen Machtübernahme auch in Thüringen.
Mehr lesen

NPD plant Immobilienkauf in Erfurt zur Errichtung eines kostenlosen Kindergartens

NPD plant Immobilienkauf in Erfurt zur Errichtung eines kostenlosen Kindergartens

Die Thüringer NPD hat in den vergangenen Tagen mit dem Eigentümer mehrerer Immobilien in Erfurt über den Kauf eines Gebäudes verhandelt, das die Nationaldemokraten nach ihrem Landtagseinzug zu einem Kindergarten ausbauen wollen. Dieser soll kostenlos zur Verfügung gestellt werden. Ein Sponsoringkonzept wurde bereits erarbeitet, Gespräche mit NPD-nahen Kindergärtnerinnen fanden ebenso statt.
Mehr lesen

Tauberts Bericht offenbart Abwanderungsprogramm der Landesregierung

Tauberts Bericht offenbart Abwanderungsprogramm der Landesregierung

Der gestern von Sozialministerin Heike Taubert (SPD) vorgestellte Thüringer Familienbericht ist eine Dokumentation über Abwanderungsprogramme der Landesregierung, denn eine Studie zur Familienfreundlichkeit des Freistaates. Der stolz zitierte Bericht offenbart sich damit als Mogelpackung, meint NPD-Spitzenkandidat Patrick Wieschke.
Mehr lesen

MDR verweigert Ausstrahlung von Radiospot – NPD klagt

MDR verweigert Ausstrahlung von Radiospot – NPD klagt

Wie schon Antenne Thüringen, weigert sich nun auch der Mitteldeutsche Rundfunk einen Radiospot der NPD auszustrahlen. Auch hiergegen geht die NPD gerichtlich vor und reichte einen Eilantrag beim Verwaltungsgericht ein. Der Spot, der 90 Sekunden dauert, würde Islamisten verunglimpfen, so der Sender.
Mehr lesen

123458

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen