MDR verweigert Ausstrahlung von Radiospot – NPD klagt

MDR verweigert Ausstrahlung von Radiospot – NPD klagt

Wie schon Antenne Thüringen, weigert sich nun auch der Mitteldeutsche Rundfunk einen Radiospot der NPD auszustrahlen. Auch hiergegen geht die NPD gerichtlich vor und reichte einen Eilantrag beim Verwaltungsgericht ein. Der Spot, der 90 Sekunden dauert, würde Islamisten verunglimpfen, so der Sender.
Mehr lesen

NPD unterstützt Gothaer Tierheim – Weitere Spenden an soziale Einrichtungen geplant

NPD unterstützt Gothaer Tierheim – Weitere Spenden an soziale Einrichtungen geplant

Der NPD-Spitzenkandidat zur Landtagswahl Patrick Wieschke übergab heute während seiner Kundgebungstour durch Thüringen eine umfangreiche Tierfutterspende an das Gothaer Tierheim. Damit unterstreicht die NPD erneut ihre führende Rolle in der Tierschutzpolitik des Freistaates. Bereits in der letzten Woche besuchte Wieschke eine soziale Einrichtung und übergab eine Spende.
Mehr lesen

Fachkräftebedarf ist auch ohne Ausländer zu decken

Fachkräftebedarf ist auch ohne Ausländer zu decken

Die am Dienstag verbreitete Meldung des Landesarbeitsagentur-Chefs Kay Senius, wonach die Wirtschaft im Freistaat künftig ohne Ausländer nicht auskäme, ist falsch. Es müssen nur andere Wege gegangen werden, wie die AWO Jena-Weimar zeigt. Die NPD begrüßt die Maßnahmen der sozialen Einrichtung, die auf Familienfreundlichkeit, flexible Arbeitszeiten und Weiterbildungen setzt. Außerdem stehen die Nationaldemokraten auf der Seite der AWO, wenn sie fordert, daß endlich gleiche Löhne in Ost und West gezahlt werden müssen.
Mehr lesen

Leserbrief: Über eine schizophrene Ministerpräsidentin und ihre Handlanger

Leserbrief: Über eine schizophrene Ministerpräsidentin und ihre Handlanger

Als sich der immer stärker werdende Widerstand von Eltern und vielen Grundschullehrern gegen die Abschaffung der Schreibschriftpflicht selbst von den politikhörigen Medien in Thüringen nicht mehr schönschreiben ließ, nutzten dies sogleich die Wahlkampfstrategen der ehemals christlichen, sogenannten deutschen Union, für ihre Zwecke. Bereits im April, in der Vorwahlkampfphase der Landtagswahl, meinte Christine Lieberknecht (CDU) medienwirksam vor Schülern Schleiz, daß die Schreibschrift für unsere Gesellschaft ein wichtiges Kulturgut darstelle.
Mehr lesen

12346