NPD-Bürgermeisterkandidat Patrick Weber im Pressegespräch

NPD-Bürgermeisterkandidat Patrick Weber im Pressegespräch

Heute wurde in der Thüringer Allgemeine ein Großteil aus dem Pressegespräch zur anstehenden Bürgermeisterwahl in Sondershausen, welches am Vortag zwischen Patrick Weber und der Redakteurin geführt wurde, abgedruckt. Wir haben den Bericht für euch abfotografiert und stellen ihn nachfolgend zur Verfügung.

Wieder gewaltsamer Übergriff eines Syrers in Sondershausen

Wieder gewaltsamer Übergriff eines Syrers in Sondershausen

Und wieder ist es passiert! Ein Syrer, der derzeit in Sondershausen untergebracht ist, hat auf zwei Personen in einem Einkaufsmarkt in Sondershausen eingeschlagen und diese somit verletzt. Angefangen hat wohl alles damit, daß der Syrer von den Einkaufwagen von einen der Opfer getreten hat und nachdem dieser fragte was das soll, wurde er von dem Syrer sofort körperlich attackiert. Ein weiterer Passant, der den Angreifer zur Rede stellen wollte, wurde dann ebenfalls mit Schlägen angegriffen, zu Boden gedrückt und dann noch auf ihn eingetreten.

“Für mich ist das Fass schon lange übergelaufen! Die massive Gewaltbereitschaft derer, die hier in unser Land kommen und angeblich Schutz suchen, ist nicht mehr wegzureden. Gerade um dieses Problem nun echt lösungsorientiert anzugehen, trete ich zur Bürgermeisterwahl an. Mir ist es ein Herzensanliegen das unsere Stadt wieder sicher wird und nicht von Einwanderern gewaltsam dominiert wird.” Sagte Patrick Weber, Kandidat zur Bürgermeisterwahl, welche am 15. April stattfindet.

Regionalkonferenz

Regionalkonferenz

Am 17.03.2018 führte der Landes- und Bundesverband der NPD eine erfolgreiche Regionalkonferenz im Eisenacher Flieder Volkshaus durch. Vor zahlreichen interessierten Zuhörern konnte unser Bundesvorsitzender Frank Franz und Bundesorganisationsleiter Sebastian Schmidtke die neuen, teilweise überparteilichen Projekte “ Schutzzone“ und „Deutsche helfen Deutschen“ vorstellen. Der Thüringer Landesvorsitzende Thorsten Heise stellte die Wahlkampfpläne der Thüringer NPD in den kommenden Monaten und dem Superwahljahr 2019 vor. Im Anschluss fand eine angeregte Diskussion statt, welche viele Fragen über Bundes- und Landespolitik beantworten konnte. Nun heißt es mit frischem Mut in die kommenden Aktionen wie 1. Mai, „Festival Schild & Schwert“ und „Tage der Bewegung“ zu gehen. Unsere wahlkämpfenden Thüringer NPD Verbände werden wir gemeinsam unterstützen. Thüringen Glück auf!

Zugelassen! Patrick Weber wurde vom Wahlausschuß zur Bürgermeisterwahl bestätigt!

Zugelassen! Patrick Weber wurde vom Wahlausschuß zur Bürgermeisterwahl bestätigt!

Am Dienstag, den 13. März, tagte in Sondershausen der Wahlausschuss, der die über die Zulassung der Wahlvorschläge für die anstehenden Bürgermeisterwahlen zu entscheiden hatte. Hierbei beschloss der Wahlausschuss die Zulassung von allen 7 Kandidaten, so auch die von Patrick Weber, der für die NPD kandidiert.

Weber erklärte dazu nach der Sitzung: “Allen Widerständen zum Trotz ist meine Kandidatur nun sichergestellt. Die Menschen in Sondershausen haben nun die Möglichkeit einen echten Oppositionspolitiker an die Spitze der Stadt zu wählen. Ich möchte dass meine Heimatstadt wieder zu einem sicheren Ort für unsere Landsleute wird und sich weitaus familienfreundlicher aufstellt, als das in der Vergangenen Zeit der Fall war. Ich werde nun die Zeit bis zum 15. April nutzen um meine Vorstellungen von einer lebenswerten Stadt unseren Einwohnern näher zu bringen. ”

Patrick Weber wird auch am 22. März an der Podiumsdiskussion teilnehmen, die um 18:30 Uhr im Carl-Schroeder-Saal stattfinden wird.

Wird es noch eine demokratische Landratswahl im Eichsfeld geben? – NPD-Rechtsabteilung prüft die Nichtzulassung von Thorsten Heise!

Wird es noch eine demokratische Landratswahl im Eichsfeld geben? – NPD-Rechtsabteilung prüft die Nichtzulassung von Thorsten Heise!

Der stellv. NPD-Parteivorsitzende und Thüringer Landesvorsitzende Thorsten Heise wurde heute bei der öffentlichen Sitzung des Kreiswahlausschusses nicht zur Landratswahl im Eichsfeld zugelassen, weil er als Bewerber der Nationaldemokraten nicht über die notwendige Verfassungstreue verfügen soll.

Die Kommunalaufsicht hatte die eingegangenen Bewerbungen zu prüfen und rechtlich zu bewerten.

Man kam zu der Ansicht, dass nach dem Thüringer Kommunalwahlgesetz niemand zum Landrat gewählt werden könne, „der nicht die Gewähr dafür bietet, dass er jederzeit für die freiheitlich demokratische Grundordnung im Sinne des Grundgesetzes und der Landesverfassung eintritt“.

Da Thorsten Heise ein über die bloße Mitgliedschaft hinausgehendes Eintreten für die Ziele seiner Partei an den Tag lege, würde dieser Wahlvorschlag im Sinne des Wahlgesetzes Anlass zu Zweifeln hinsichtlich der Verfassungstreue geben.

Gegen den einstimmigen Beschluss des Wahlausschusses hat die Vertrauensperson von Thorsten Heise bereits mündlich Widerspruch eingelegt, der schriftlich noch fixiert wird. Der Ausschuss muss dann erneut zusammentreten und über die Kandidatur von Heise befinden.

Thorsten Heise kündigte heute an: „Die Rechtsabteilung der NPD wird diese erneute Willkürentscheidung prüfen und rechtlich begutachten lassen. Man darf gespannt sein, ob es noch zu einer demokratischen Landratswahl im Eichsfeld kommen kann. Es kann nicht sein, dass willfährige Wahlausschüsse eine unbequeme legale Oppositionspartei und ihre Vertreter aus dem politischen Wettstreit ausschließen können.“

Berlin, den 13.03.2018

Klaus Beier
NPD-Bundespressesprecher

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen